Zeitschrift für philosophische Literatur

Die Zeitschrift für philosophische Literatur ist eine begutachtete Open-Access-Zeitschrift für deutschsprachige Besprechungen philosophischer Fachliteratur.

Wir freuen uns über Anfragen von möglichen Rezensentinnen und Rezensenten. Eine Liste mit Büchern, die zur Rezension vorgeschlagen werden, findet sich hier, auch eigene Vorschläge sind höchst willkommen.

Die Zeitschrift wird herausgegeben von Kerstin Andermann, Claudia Blöser, Alexander Dinges, Daniel Loick, Luise Katharina Müller, Sibylle Schmidt, Titus Stahl und Frieder Vogelmann; zur Seite steht dem Herausgeberteam ein wissenschaftlicher Beirat.

Bd. 7, Nr. 2 (2019)

Buchbesprechungen

Íngrid Vendrell Ferran: Die Vielfalt der Erkenntnis PDF HTML
Christiana Werner 1-10
Christophe Dejours et al.: The Return of Work in Critical Theory PDF HTML
Nikolas Lelle 11-18
Geoffroy de Lagasnerie: Denken in einer schlechten Welt PDF HTML
Johannes Röß, Jonathan Klein, Andrea C. Blättler 19-28
Jonas Heller: Mensch und Maßnahme PDF HTML
Johannes Haaf 29-37
Martin O’Neill und Sheppley Orr (Hrsg.): Taxation. Philosophical Perspectives PDF HTML
Sebastian Huhnholz 38-46
Thomas Cannaday: Mündigkeit PDF HTML
Tobias Wieland 47-52
Benjamin Kiesewetter: The Normativity of Rationality PDF HTML
Eva Schmidt 53-59